Kategorie, SchwierigkeitsgradAnfänger*in

KROSSES TOMATEN-CIABATTA

Wenn wir grillen, darf ein krosses Ciabattabrot nicht fehlen! Es ist sehr einfach zuzubereiten und kann in vielen verschiedenen Varianten gebacken werden.

Zu jeder Gelegenheit das passende Brot

Brote in jeglicher Form gibt es bei uns praktisch jeden Tag. Eine Scheibe Dinkelbrot mit Nüssen zum Frühstück, ein Baguette zum Salat oder oder Abendessen, oder in Form von knusprigen Croutons als Topping in einer meiner heiß geliebten Gemüsesuppen.

Wenn wir den Grill anwerfen (und das tun wir oft und ganzjährig!), darf aber dieses Tomaten-Kräuter-Ciabatta nicht fehlen, denn es lässt sich gut nebenbei zubereiten! Es kann auch ruhig mal zwischendurch vergessen werden, während es in Ruhe vor sich hin geht. Und es ist so vielfältig zuzubereiten, dass mir eigentlich nie die Ideen für eine neue Variante ausgehen.

CIABATTA geschnitten

Pimp my Ciabatta

Du kannst dieses Rezept hier super abwandeln, indem du mit den Mehlsorten experimentierst, die Zutaten für die Füllung veränderst oder neue Gewürzkombinationen ausprobierst.

Versuche zum Beispiel mal Curry oder Kurkuma in den Teig zu rühren. Oder Paprikapulver und Jalapenos statt grüner Kräuter und Öl-Tomaten. So lange du dich in etwa an die Mengenangaben hältst, kann eigentlich nicht viel schiefgehen.

CIABATTA kühlt aus
Ich lasse meine Brote gerne draußen an der frischen Luft abkühlen

 

Schnapp dir zwei Schüsseln, denn jetzt wird gebacken!

Wenn du mein Rezept ausprobiert hast, freue ich mich sehr über einen Kommentar. Erzähl' mir/uns, ob dir das Ciabatta gelungen ist!

ergibt1 Portion
Vorbereitungszeit10 MinutenKochzeit / Backzeit25 MinutenGesamtzeit1 Stunde 40 Minuten

ZUTATEN
 300 g Dinkelmehl Type 630 oder 1050
 1 Päckchen Trockenhefe (oder 1/2 Würfel Frischhefe)
 2 TL Rohrohrzucker (oder anderer Zucker)
 150 ml warmes Wasser (handwarm, nicht zu heiß)
 1 TL Salz
 8 getrocknete, in Öl eingelegte Tomaten
 4 EL Öl aus dem Glas mit den Tomaten (alternativ: Olivenöl oder Rapsöl)

1

Hefe und Zucker in einer Schüssel mischen. Wenn du Frischhefe verwendest, zerbrösel sie mit den Fingern.

TOMATEN CIABATTA Zucker und Hefe

2

Warmes (nicht heißes) Wasser dazugeben, kurz umrühren und beiseite stellen, damit die Hefe aktiviert werden kann.

TOMATEN CIABATTA Wasser wird in Hefemischung gegossen

3

Mehl in eine Backschüssel geben.

TOMATEN CIABATTA Mehl in Schüssel

4

Wenn das Hefe-Zucker-Wasser kleine Blasen wirft und du Mini-Explosionen an der Wasseroberfläche beobachten kannst, ist die Hefe aktiviert.

TOMATEN CIABATTA aktivierte Hefe

5

Rühre das Hefewasser nun mit dem Stiel eines Holzlöffels grob unter das Mehl und stelle die Schüssel für ein paar Minuten zur Seite.

6

In der Zwischenzeit die eingelegten Tomaten in Streifen schneiden und 3-4 EL des Öls abmessen.

TOMATEN CIABATTA Tomaten werden geschnitten

7

Nun die Tomaten und das Salz in den Vorteig geben und mit einem Mixer gut verkneten.

TOMATEN CIABATTA Mehl und Tomaten mit Öl und Wasser verkneten

8

So sollte der Brotteig aussehen.
Er kommt nun an einen warmen Ort und darf dort abgedeckt (mit einem Teller oder einem Tuch) für 30-45 Minuten in Ruhe gehen.

TOMATEN CIABATTA Hefeteig vor dem Gehen

9

Wenn der Teig sein Volumen sichtbar vergrößert hat, gibst du die Kräutermischung hinzu.
Verknete die Kräuter gut mit dem Teig.

TOMATEN CIABATTA Kräutermischung

10

TOMATEN CIABATTA Teig nochmal kneten

11

Nun formst du einen Brotlaib (oder kleine Brötchen) aus dem Teig und platzierst ihn/sie auf einem mit Backpapier oder einer Backfolie ausgelegten Backblech. Falls der Teig zu sehr klebt, kannst du etwas Mehl drüber streuen.
Der Teig sollte jetzt nochmal ca. 15-20 Minuten ruhen.
In dieser Zeit heizt du den Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vor.
Dann kommt der Brotteig in den Ofen.

TOMATEN CIABATTA Brot vor dem Backen

12

Nachdem das Brot für 20-25 Minuten im Backofen war, ist es obendrauf schön knusprig braun und innen fluffig.
Ciabattabrötchen brauchen etwa 15 Minuten Backzeit.

Praxistipp: Falls dir das Ciabatta während des Backens zu dunkel wird, stelle das Backblech einfach 1-2 Schienen weiter nach unten, damit dein Brot von oben etwas weniger Hitze abbekommt.

TOMATEN CIABATTA nach dem Backen

Inspiration: Ciabatta vom Grill

Ein echtes Highlight ist das frisch aufgeschnittene, noch dampfende Tomaten-Ciabatta in jedem Fall. Wenn du deine Gäste jedoch nochmal extra beeindrucken möchtest, schneide das fertig gebackene und abgekühlte Ciabatta in fingerdicke Scheiben, bestreiche sie dünn mit Olivenöl und röste die Scheiben dann nochmal für einige Minuten auf dem Grill. Du kannst auch 1/4 Scheibe veganen Käse drauflegen und die Brotscheiben in wenigen Minuten überbacken.

Sei kreativ! Probier’ mal diese Impro-Ideen:

  • Dinkelmehl ersetzen durch: Weizenmehl
  • Tomaten ersetzen durch: Oliven, Jalapenos, Zwiebeln, Paprika
  • Grüne Kräuter ersetzen durch: Curry, Kurkuma, Paprikapulver, Knoblauchpulver, Kümmel

TOMATEN CIABATTA

Vielleicht gefallen dir auch diese Rezepte:

  1. EINFACHES DINKEL-ROGGEN-BROT MIT NÜSSEN UND SAATEN
  2. LAST MINUTE BAGELS

Zutaten

ZUTATEN
 300 g Dinkelmehl Type 630 oder 1050
 1 Päckchen Trockenhefe (oder 1/2 Würfel Frischhefe)
 2 TL Rohrohrzucker (oder anderer Zucker)
 150 ml warmes Wasser (handwarm, nicht zu heiß)
 1 TL Salz
 8 getrocknete, in Öl eingelegte Tomaten
 4 EL Öl aus dem Glas mit den Tomaten (alternativ: Olivenöl oder Rapsöl)

Zubereitung

1

Hefe und Zucker in einer Schüssel mischen. Wenn du Frischhefe verwendest, zerbrösel sie mit den Fingern.

TOMATEN CIABATTA Zucker und Hefe

2

Warmes (nicht heißes) Wasser dazugeben, kurz umrühren und beiseite stellen, damit die Hefe aktiviert werden kann.

TOMATEN CIABATTA Wasser wird in Hefemischung gegossen

3

Mehl in eine Backschüssel geben.

TOMATEN CIABATTA Mehl in Schüssel

4

Wenn das Hefe-Zucker-Wasser kleine Blasen wirft und du Mini-Explosionen an der Wasseroberfläche beobachten kannst, ist die Hefe aktiviert.

TOMATEN CIABATTA aktivierte Hefe

5

Rühre das Hefewasser nun mit dem Stiel eines Holzlöffels grob unter das Mehl und stelle die Schüssel für ein paar Minuten zur Seite.

6

In der Zwischenzeit die eingelegten Tomaten in Streifen schneiden und 3-4 EL des Öls abmessen.

TOMATEN CIABATTA Tomaten werden geschnitten

7

Nun die Tomaten und das Salz in den Vorteig geben und mit einem Mixer gut verkneten.

TOMATEN CIABATTA Mehl und Tomaten mit Öl und Wasser verkneten

8

So sollte der Brotteig aussehen.
Er kommt nun an einen warmen Ort und darf dort abgedeckt (mit einem Teller oder einem Tuch) für 30-45 Minuten in Ruhe gehen.

TOMATEN CIABATTA Hefeteig vor dem Gehen

9

Wenn der Teig sein Volumen sichtbar vergrößert hat, gibst du die Kräutermischung hinzu.
Verknete die Kräuter gut mit dem Teig.

TOMATEN CIABATTA Kräutermischung

10

TOMATEN CIABATTA Teig nochmal kneten

11

Nun formst du einen Brotlaib (oder kleine Brötchen) aus dem Teig und platzierst ihn/sie auf einem mit Backpapier oder einer Backfolie ausgelegten Backblech. Falls der Teig zu sehr klebt, kannst du etwas Mehl drüber streuen.
Der Teig sollte jetzt nochmal ca. 15-20 Minuten ruhen.
In dieser Zeit heizt du den Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vor.
Dann kommt der Brotteig in den Ofen.

TOMATEN CIABATTA Brot vor dem Backen

12

Nachdem das Brot für 20-25 Minuten im Backofen war, ist es obendrauf schön knusprig braun und innen fluffig.
Ciabattabrötchen brauchen etwa 15 Minuten Backzeit.

Praxistipp: Falls dir das Ciabatta während des Backens zu dunkel wird, stelle das Backblech einfach 1-2 Schienen weiter nach unten, damit dein Brot von oben etwas weniger Hitze abbekommt.

TOMATEN CIABATTA nach dem Backen

KROSSES TOMATEN-CIABATTA

1 Comment

  1. Pingback: Super einfache Minirezepte - improplant

Hey! Schreib' einen Kommentar. Ich bin gespannt :-)

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.