Kategorie, , SchwierigkeitsgradFortgeschrittene*r

CAKE POPS MIT 5 PLUS X GROßARTIGEN TOPPINGS

SÜßE SÜNDE!! Cake Pops sind bei jedem Picknick, jeder Party und ganz besonders beim gemütlichen Sonntagsfrühstück zu zweit der absolute Hit!

HINWEIS FÜR EILIGE

Die Zubereitung der Cake Pops benötigt etwas Zeit, da der Teig nach dem Backen mehrmals gekühlt werden muss, damit die Cake Pops zuverlässig am Holzstiel halten! Es ist daher kein Rezept mit wenig Aufwand, sondern eher etwas für einen gemütlichen Nachmittag in der Küche.

Soulfood!

Wir sind uns höchst wahrscheinlich einig darin, dass Cake Pops nicht unbedingt der gesündeste Snack auf diesem Planeten sind. Aber ich bin der Meinung, dass es gut für die Psyche ist, wenn wir ab und an mal etwas naschen, was einfach nur lecker statt lecker und gesund ist. So lange kein Tierleid in den Zutaten steckt, kannst du also ruhig mal eine süße Sünde wagen und meinem Lieblingsmotto folgen:

Mach' dir dein Essen schön!

Denn ein Hingucker sind diese Cake Pops mit Sicherheit!

CAKEPOPS

Die Toppings machen den Unterschied

Da der Kuchenteig im inneren der Cake Pops immer gleich ist, kommt es auf die Toppings an, die du auswählst. Und dabei sind dir nun wirklich keine Grenzen gesetzt. Ich habe mich in diesem Rezeptvorschlag für die folgenden 5 Toppings entschieden:

  • Cornflakes
  • Kokosflocken
  • Haselnüsse
  • Cashewkerne
  • und Meersalz & Pfeffer als etwas ungewöhnliche Variante, die ich aber seeehr gerne mag.

Du kannst aber auch mal ganz andere Toppings ausprobieren. Wie wäre es damit?

  • mit weißer veganer Schokolade Kringel auf die dunkle malen (oder umgekehrt)
  • Zuckerguss aus Puderzucker und Zitronensaft
  • Zuckerschrift
  • gefrorene oder frische Beeren
  • Chilipulver oder -stückchen
  • Hagelzucker
  • geraspelte Tonkabohne
  • Vanille
  • Zitronenpfeffer
  • Zimt
  • grobes Meersalz
  • Krokant
  • Walnüsse, Paranuss-Bruch, Pekannüsse oder Erdnüsse
  • Pistazien
  • vegane Schokolinsen
  • gepopptes Quinoa
  • Popcorn
  • Sesam
  • Keksstückchen
  • Salzbrezeln oder kleine Stückchen Salzstangen
  • Kartoffelchips
  • geschrotete Kaffeebohnen
  • Kakaobohnensplitter
  • Sonnenblumenkerne
  • Kürbiskerne

Vorschläge gesucht!

Um diese Liste noch viel länger werden zu lassen, bitte ich dich um kreative Mitarbeit! Schreib mir doch als Kommentar oder per E-Mail, welches Topping noch in dieser Aufzählung fehlt.

Bist du startklar?

Hier ist das Rezept für meine Cake Pops mit hunderttausend großartigen Toppings.

ergibt10 Portionen
Kochzeit / Backzeit35 MinutenGesamtzeit2 Stunden 50 Minuten

ZUTATEN FÜR DEN KUCHENTEIG
 160 g Dinkelmehl Type 630 oder Weizenmehl Type 405
 2 TL Backpulver
 120 g Rohrohrzucker (oder anderer Zucker)
 1 Prise Salz
 8 g Sojamehl (alternativ geht's auch mit Mandelmehl, Süßlupinenmehl oder gemahlenden Leinsamen)
 80 ml Pflanzenmilch (Hafer, Reis, Soja, Dinkel, Mandel, Cashew, Erbsen, ... Es gibt sooo viele!)
 80 g vegane Butter (z.B. Alsan Bio) oder vegane Margarine
 120 g Lieblingsmarmelade (Menge kann variieren; siehe Zubereitung)
GLASUR & TOPPINGS
 200 g vegane Schokolade oder vegane Kuvertüre
 Salz & Pfeffer
 Kokosflocken
 Haselnüsse
 Cornflakes
 Cashewkerne
ZUBEHÖR
 stabile Holzstäbchen (Ich verwende meist asiatische Essstäbchen, die ich anschließend abwasche und wiederverwende)

ZUBEREITUNG
1

Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
Alle Zutaten für den Kuchenteig verrühren und in eine flache Auflaufform geben. Dann in den Backofen schieben.
HINWEIS: Der Teig sollte etwa 1,5 bis 2 cm hoch sein. Du kannst auch eine Kastenform verwenden, aber dann verlängert sich die Backzeit, da der Teig im Inneren länger braucht, um durchzubacken.

CAKE POPS Teig in Auflaufform

2

Nach 20-25 Minuten mit einem Holzstäbchen die Garprobe machen: Mittig in den Teig stechen, das Stäbchen wieder herausziehen und schauen, ob flüssiger Teig dran klebt. Wenn ja: länger backen. Wenn nein: Form aus dem Ofen nehmen.

CAKE POPS Garprobe

3

Die Backzeit kann stark variieren, je nachdem wie groß deine Backform ist.
Beim Backen der Cake Pops für diesen Beitrag brauchte der Teig 35 Minuten, bis er richtig durch war. Ich habe nach 20 Minuten zum ersten mal die Garprobe gemacht und da klebte noch Teig am Holzstäbchen. Also habe ich die Probe alle 5 Minuten wiederholt, bis kein Teig mehr kleben blieb.

CAKE POPS Holzstab Kuchen gar

4

Den fertigen Kuchenteig mit einem Löffel in eine Schüssel geben (Vorsicht: Heiß!). In der Schüssel kann der Kuchenteig nun abkühlen.

CAKE POPS Teig auf Löffel / auskratzen

5

Den abgekühlten Kuchenteig mit Marmelade vermengen, bis eine Konsistenz entsteht, die es zulässt, später aus dem Marmeladenkuchenteig Kugeln zu formen.
Vor dem Kugelformen packst du den Teig nun aber erst nochmal für 30 Minuten in den Kühlschrank.

CAKE POPS Teig mit Marmelade mischen

6

CAKE POPS fertiger Teig

7

Aus dem kalten Marmeladenkuchenteig mit den Händen Kugeln formen und diese in einer Dose oder auf einem Teller nochmal für 30 Minuten ins Gefrierfach legen.

CAKE POPS Kugeln

8

In der Zwischenzeit bringst du in einer kleinen Tasse im heißen Wasserbad schon einen Teil der Schokolade zum Schmelzen (nicht alles; siehe nächster Schritt)

CAKE POPS Schokolade schmelzen

9

Nach der ersten Gefrierzeit nimmst du die Kugeln kurz heraus, tunkst je ein Holzstäbchen etwa 1-2 cm tief in die geschmolzene Schokolade und steckst dann jeweils ein Stäbchen in jede Teigkugel.

CAKE POPS Schoko an Stäbchen

10

Dadurch dass die Kugeln sehr kalt und die Schoko-Stäbchen heiß sind, wird die Schokolade am Rad der Teigkugeln sofort fest und bildet so eine Art Anker, der aussieht wie der Knoten an einem Luftballon.

CAKE POPS Stiel einstecken

11

Du kannst die Kugeln mit den Stäbchen nun vorsichtig hinlegen und erneut für 15 Minuten ins Gefrierfach packen.

CAKE POPS bereit zum 2. Einfrieren

12

In der Zwischenzeit die gesamte Schokolade schmelzen und die Toppings bereitstellen.

CAKE POPS mehr Schokolade schmelzen

13

CAKE POPS Schokolade geschmolzen

14

CAKE POPS Toppings

15

Jetzt geht's los.
Du tunkst die Teigkugeln am Stiel vorsichtig in die flüssige Schokolade, wartest kurz, bis nichts mehr tropft und stellst sie dann in ein stabiles Gefäß um sofort (!) die Toppings auf die noch leicht flüssige Schokolade zu streuen oder zu kleben. Du musst wirklich schnell sein, denn die Schokolade wird sehr zügig fest, da der Teig ja im Gefrierfach lag.

CAKE POPS glasieren

16

CAKE POPS Glasur

17

CAKE POPS Topping drüberstreuen

18

Probier' verschiedene Varianten aus und überrasch' dich selbst!

CAKE POPS fertig

CAKEPOPS

Praxistipp: Cake Pops einfrieren

Du kannst die fertigen Cake Pops in einer Dose einfrieren! Wenn du sie dann essen möchtest, nimm die Cake Pops aus dem Gefrierfach und lasse sie im Kühlschrank über Tag oder über Nacht langsam auftauen. So bleibt die Schokolade garantiert schön fest.

Wenn du keine Dose hast, in die die Holzstäbchen passen, kannst du die Stäbchen auch wieder herausziehen und nur die Kugeln einfrieren. Das spart eine Menge Platz!

CAKEPOPS

 

CAKE POPS
Theo ist immer neugierig!

Zutaten

ZUTATEN FÜR DEN KUCHENTEIG
 160 g Dinkelmehl Type 630 oder Weizenmehl Type 405
 2 TL Backpulver
 120 g Rohrohrzucker (oder anderer Zucker)
 1 Prise Salz
 8 g Sojamehl (alternativ geht's auch mit Mandelmehl, Süßlupinenmehl oder gemahlenden Leinsamen)
 80 ml Pflanzenmilch (Hafer, Reis, Soja, Dinkel, Mandel, Cashew, Erbsen, ... Es gibt sooo viele!)
 80 g vegane Butter (z.B. Alsan Bio) oder vegane Margarine
 120 g Lieblingsmarmelade (Menge kann variieren; siehe Zubereitung)
GLASUR & TOPPINGS
 200 g vegane Schokolade oder vegane Kuvertüre
 Salz & Pfeffer
 Kokosflocken
 Haselnüsse
 Cornflakes
 Cashewkerne
ZUBEHÖR
 stabile Holzstäbchen (Ich verwende meist asiatische Essstäbchen, die ich anschließend abwasche und wiederverwende)

Zubereitung

ZUBEREITUNG
1

Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
Alle Zutaten für den Kuchenteig verrühren und in eine flache Auflaufform geben. Dann in den Backofen schieben.
HINWEIS: Der Teig sollte etwa 1,5 bis 2 cm hoch sein. Du kannst auch eine Kastenform verwenden, aber dann verlängert sich die Backzeit, da der Teig im Inneren länger braucht, um durchzubacken.

CAKE POPS Teig in Auflaufform

2

Nach 20-25 Minuten mit einem Holzstäbchen die Garprobe machen: Mittig in den Teig stechen, das Stäbchen wieder herausziehen und schauen, ob flüssiger Teig dran klebt. Wenn ja: länger backen. Wenn nein: Form aus dem Ofen nehmen.

CAKE POPS Garprobe

3

Die Backzeit kann stark variieren, je nachdem wie groß deine Backform ist.
Beim Backen der Cake Pops für diesen Beitrag brauchte der Teig 35 Minuten, bis er richtig durch war. Ich habe nach 20 Minuten zum ersten mal die Garprobe gemacht und da klebte noch Teig am Holzstäbchen. Also habe ich die Probe alle 5 Minuten wiederholt, bis kein Teig mehr kleben blieb.

CAKE POPS Holzstab Kuchen gar

4

Den fertigen Kuchenteig mit einem Löffel in eine Schüssel geben (Vorsicht: Heiß!). In der Schüssel kann der Kuchenteig nun abkühlen.

CAKE POPS Teig auf Löffel / auskratzen

5

Den abgekühlten Kuchenteig mit Marmelade vermengen, bis eine Konsistenz entsteht, die es zulässt, später aus dem Marmeladenkuchenteig Kugeln zu formen.
Vor dem Kugelformen packst du den Teig nun aber erst nochmal für 30 Minuten in den Kühlschrank.

CAKE POPS Teig mit Marmelade mischen

6

CAKE POPS fertiger Teig

7

Aus dem kalten Marmeladenkuchenteig mit den Händen Kugeln formen und diese in einer Dose oder auf einem Teller nochmal für 30 Minuten ins Gefrierfach legen.

CAKE POPS Kugeln

8

In der Zwischenzeit bringst du in einer kleinen Tasse im heißen Wasserbad schon einen Teil der Schokolade zum Schmelzen (nicht alles; siehe nächster Schritt)

CAKE POPS Schokolade schmelzen

9

Nach der ersten Gefrierzeit nimmst du die Kugeln kurz heraus, tunkst je ein Holzstäbchen etwa 1-2 cm tief in die geschmolzene Schokolade und steckst dann jeweils ein Stäbchen in jede Teigkugel.

CAKE POPS Schoko an Stäbchen

10

Dadurch dass die Kugeln sehr kalt und die Schoko-Stäbchen heiß sind, wird die Schokolade am Rad der Teigkugeln sofort fest und bildet so eine Art Anker, der aussieht wie der Knoten an einem Luftballon.

CAKE POPS Stiel einstecken

11

Du kannst die Kugeln mit den Stäbchen nun vorsichtig hinlegen und erneut für 15 Minuten ins Gefrierfach packen.

CAKE POPS bereit zum 2. Einfrieren

12

In der Zwischenzeit die gesamte Schokolade schmelzen und die Toppings bereitstellen.

CAKE POPS mehr Schokolade schmelzen

13

CAKE POPS Schokolade geschmolzen

14

CAKE POPS Toppings

15

Jetzt geht's los.
Du tunkst die Teigkugeln am Stiel vorsichtig in die flüssige Schokolade, wartest kurz, bis nichts mehr tropft und stellst sie dann in ein stabiles Gefäß um sofort (!) die Toppings auf die noch leicht flüssige Schokolade zu streuen oder zu kleben. Du musst wirklich schnell sein, denn die Schokolade wird sehr zügig fest, da der Teig ja im Gefrierfach lag.

CAKE POPS glasieren

16

CAKE POPS Glasur

17

CAKE POPS Topping drüberstreuen

18

Probier' verschiedene Varianten aus und überrasch' dich selbst!

CAKE POPS fertig

CAKE POPS MIT 5 PLUS X GROßARTIGEN TOPPINGS

Hey! Schreib' einen Kommentar. Ich bin gespannt :-)

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.